Langweilige Themen

Peter ist Staplerfahrer bei einem großen Automobilzulieferer. Er kennt sich aus in seinem Betrieb, er macht den Job seit 20 Jahren. Er kennt seinen Stapler und kommt damit auch in die engsten Winkel. Doch in seinem Stapler sieht er relativ wenig, wenn er geradeaus fährt. Wenn er über die Schlaglöcher fährt klappert’s und manchmal wird es unübersichtlich, wenn einer ihm hinterherruft, er noch auf die anderen Stapler achten muss und dann auch noch Fußgänger dazwischenkommen. Passiert ist zum Glück noch nie etwas.

Einmal in seiner langen Tätigkeit wurde es allerdings sehr knapp. Sara, die neue Assistentin des Produktionsleiters bog mit einem Berg von Akten auf den Armen um die unübersichtlichste Ecke der Produktionshalle. Sie hatte es eilig, das war zu sehen. Und ihre Nasenspitze ragte kaum über den Aktenstapel hinaus. Konzentriert auf ihre Aufgabe, schnell unterwegs und noch nicht vertraut mit den gefährlichen Ecken in der Halle hat sie ihre Umgebung gar nicht richtig wahrgenommen.
Peter hatte es auch eilig. Die Palette mit Bauteilen muss zum Schichtbeginn an der Maschine stehen, sonst können die Kollegen nicht starten. Er fuhr ein bisserl schneller als sonst und war in Gedanken schon bei der nächsten Fuhre auf seiner Liste.

​Da kommt Sara um die Ecke und Peter kann gerade noch ausweichen. 20 Jahre Erfahrung haben ihn genau richtig reagieren lassen, ohne den Stapler umzukippen oder Sara unter der Palette mit Bauteilen zu begraben. Der Schock saß tief, aber Peter war erleichtert, dass alles nochmal gut gegangen ist. Erzählt hat er in der Arbeit keinem davon, er wollte sich nicht beschweren oder jammern über die Verhältnisse. Und wer weiß, vielleicht hätte es auch noch Ärger gegeben, dachte sich Peter. Insgeheim hatte er aber trotzdem Angst, dass sich so etwas wiederholen könnte.

Als Peter bei einem Rundgang nach Situationen gefragt wurde, die gerade nochmal gut gegangen sind, sprudelte diese Erinnerung gerade so aus ihm heraus. Die Angst war seitdem sein ständiger Begleiter, vor allem wenn es manchmal eilig ist. Das Unfallrisiko an dieser unübersichtlichen Stelle war bisher keinem Verantwortlichen bekannt, denn wie die Sicht aus einem Stapler heraus ist, wissen eben nur die Fahrer. Nach dem Bericht war es relativ einfach, eine technische bzw. organisatorische Lösung für diese Gefahrstelle zu finden. Somit kann Peter nun entspannter seiner Arbeit nachgehen und das Unfallrisiko in diesem Betriebe ist ein Stückchen kleiner.

Wir, das sind Clara Röder (Arbeitsschutz-Expertin) und ich, haben dem Thema Arbeitssicherheit einen ganzen Workshop gewidmet. Wir machen die Sicherheitsexperten in Deinem Unternehmen zu Geschichtenerzählern in eigener Sache, um dem Thema mehr Spannung und Aufmerksamkeit zu geben!

Egal, ob es um Arbeitssicherheit, Datenschutz oder IT Security geht – mit einer guten Geschichte werden auch trockene Pflichtthemen leichter verständlich.
In den nächsten Wochen gibt es hier einiges mehr an Praxisbeispielen aus dem Storytelling-Labor. Wenn Ihr Ideen oder Wünsche für Euer Thema habt, schreibt mir gerne. Ihr könnt mich auch als Ideenlieferant für Euer Storytelling buchen 😉